Obdachlosenzeitung wird obdachlos

Vermieter setzt „mob e.V.“ auf die Straße

Von ERIK BAUMGÄRTEL

„Eisig wird es für den Berliner Obdachlosenverein „mob e.V.“ im Januar. Der Vermieter setzt die Einrichtung samt Notunterkunft für Obdachlose auf die Straße. Er will sie hier nicht mehr haben.

Prenzlauer Allee 87: Der „Straßenfeger“, das „Kaffee bankrott“, das Sozialkaufhaus, Pankows einzige Notunterkunft – alle müssen raus! Bis spätestens 31. Januar. Der Vermieter hat keine Verwendung mehr für den gemeinnützigen Verein und will ihn vor die Tür setzen. Sein Argument (wörtlich): „ … es ist uns nicht mehr möglich ein Projekt dieser Art in unserem Objekt zu halten.“ …“

weiterlesen unter: http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/vermieter-setzt–mob-e-v—auf-die-strasse-obdachlosenzeitung-wird-obdachlos,7169128,25106382.html

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s