Kopenhagener 46 mal wieder vor Gericht

Sven Fischer lädt ein:

„Am 29.09.2016 um 10.30 Uhr ist es im Amtsgericht Mitte, Littenstrasse , im Raum 2807 wieder soweit: die letzten Mieter der Kopenhagener Strasse 46 werden vom  Eigentümer Christmann einmal mehr verklagt.

Mehr als 10 fristlose Kündigungen, 3 Räumungsklagen und endloser psychischer und physischer Druck konnten sie nicht zum Auszug aus ihrer Wohnung bewegen.
Nun stehen sie wieder vor Gericht. Warum dieses Mal ?
Dass in Berlin Mieter schon wegen geringsten Mietrückständen fristlos gekündigt und aus ihrer Wohnung geräumt werden, ist leider traurige Realität geworden.
Wenn allerdings Mieter verklagt werden, obwohl sie die masslos überzogene neue Miete nach „energetischer Modernisierung“ anstandslos bezahlen, dann ist das doch eher ungewöhnlich.
Sicherlich werden die Brüder Christmann und ihre Anwälte in der Verhandlung am 29.09. ihre Motive dem Richter und der breiten Öffentlichkeit plausibel machen können.
Ich lade hiermit deshalb recht herzlich ein, euch vor Ort über den aktuellen Stand unserer Rechtsprechung beim Thema (Ent)Mieten, Wohnen und Sanieren zu informieren.
Den teilweise unglaublichen Ausführungen der Christmann´schen Elite Anwälte zu folgen, war bislang immer wieder ein Augen-und Ohrenschmaus.
Es grüßt euch herzlich aus der Kopenhagener Straße 46
Sven Fischer“

http://kopenhagener.wordpress.com

Advertisements

Erfolg für die Mieter der Calvinstraße 21

aus der Berliner Zeitung, von Andrea Beyerlein:
„Die Mieter der Calvinstraße 21 in Moabit haben wieder Tageslicht in ihren Wohnungen. Anderthalb Jahre stand vor ihren Fenstern eine Gerüst. Aber es wurde gar nicht gebaut. Der Bezirk Mitte hat das jetzt untersagt.“

weiterlesen unter:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/luxussanierungen-in-berlin-bewohner-der-calvinstrasse-haben-wieder-tageslicht,10809148,29108942.html

SeniorInnen-Wohnhaus am Moabiter Hansa-Ufer 5 in Gefahr

Bitte unterschriebt die Online-Petion der SeniorInnen vom Hansa-Ufer 5 und sendet sie an FreundInnen und Bekannte weiter:

https://www.change.org/de/Petitionen/akelius-gmbh-sanieren-sie-uns-seniorinnen-nicht-aus-unserem-zuhause-im-hansa-ufer-5

http://www.hansa-ufer-5.de/

 

Kinderzirkus Cabuwazi am Ostbahnhof droht die Räumung

von

„Zelte oder Wohnungen? Das Cabuwazi liegt mitten im begehrten Mediaspree-Gebiet zwischen O2-Arena und Ostbahnhof …

Foto Thomas Loy

Der Kinderzirkus Cabuwazi ringt wieder um seine Existenz. Ausgerechnet im 20. Jahr seines Bestehens. Diesmal geht es nicht ums Geld wie vor vier Jahren, sondern um den Hauptstandort hinter dem Postbahnhof in Friedrichshain. Die „Deutsche Post DHL Real Estate“ verkauft gerade die umliegenden Grundstücke, auf einem davon steht ein Teil der Zirkuszelte. „Der neue Eigentümer hat uns die Räumung angedroht“, sagt Cabuwazi-Geschäftsführer Karl Köckenberger. Er hofft auf eine erneute Rettungsaktion durch die Politik.“

weiterlesen unter: http://www.tagesspiegel.de/berlin/cabuwazi-am-ostbahnhof-kinderzirkus-droht-die-raeumung/9502062.html